English information page
vc Majella

Jawohl, Starspieler Fabian ubermeistert Switch, Jawohl

David (H1)

Die Volleyballer von Majella 1 haben im Aus-Duell mit vv Switch einen Prestigeerfolg gefeiert. Das Duell am Donnerstag in Utrecht hatte die Auswahl von Startrainer Oberfeldwebel Sebastian von Vliet mit vier Sätzen 1:3 (25:18, 14:25, 16:25, 21:25) gewonnen.

Von Vliet begann mit Walter Piek, Nils Bunder, Erich Deickmann, Rohann Brouwer, David Thomm, Nils Iprenburg und Blitz(Krieg). Nach einem anfänglichen Abtasten übernahm die Majella-Auswahl die Initiative und sorgte mit der größeren Durchschlagskraft im Angriff für die entscheidenden Punkte. Überhaupt machte der Angriff den Hauptunterschied zwischen beiden Teams aus, auch Herr Faber(11), Urban Bea (19) und Blitz (9) punkteten mehrfach. In allen Sätzen hatte der Gast aus das Galgenwaard die höhere Quote, punktete sowohl aus der Annahme als auch aus der Abwehr besser.

Äußere Angreifer Fabian Urban Bea hatte Switch total ubermeistert. Ihn lobte Kapitän (MitNils) Iprenburg ausdrücklich: “Er pusht uns jeden Woche im Training. Einfach sensationell.”

Stimmen

Henri Leußink: „Wir haben 3:1 gewonnen und haben einen Schritt nach vorne gemacht. Einige Sachen, die wir trainiert haben, haben wir gut umgesetzt. Switch ist eine gute Mannschaft, deswegen ist es schön, dass wir so gestartet sind, und ein Sieg fühlt sich gut an. Unser Aufschlag hat – abgesehen vom ersten Satz – gut funktioniert, und wir haben die Fehler auf unserer Seite reduzieren können. Und das ist im Hinblick auf die nächsten Spiele gegen VOC Maarssen in die Promotieklassen sehr, sehr wichtig.“

Sebastian von Vliet: „Das Spiel war interessant, wir haben viel mit Block-Abwehr gespielt. Der ersten Satz war schwach, dort haben wir zu viele Fehler in Aufschlag und Angriff gemacht. Danach haben wir uns deutlich gesteigert.“